Willkommen auf Aktuelle-Reisenews.de, dem Blog für Urlaub & Reisen

Mal was anderes: Reisen und Abenteuer in Verbindung mit Archäologie

Archäologie zum Mitmachen: dieses ungewöhnliche Angebot beinhalten die Sonderprogramme des Veranstalters Karawane Reisen. Hier findet sich eine ganze Reihe ungewöhnlicher Gestaltungsideen für den Urlaub. Unter anderem lässt sich auf den Spuren berühmter Forscher wie Heinrich Schliemann, Sven Hedin oder Hiram Bingham wandeln.

Egal in welchem der beiden Bereiche, sei es “Archäologie & Reisen“ oder „Abenteuer Archäologie“, mitmachen ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, berichtet Karawane Reisen in einer Pressemeldung. Im Rahmen des Programms „Archäologie und Reisen“ besucht man das Gallo-Römische Museum in Tongern/Belgien. Hier ist eine Sonderausstellung über das antike Sagalassos im südtürkischen Taurusgebirge zu sehen. Alternativ fährt man zum „Archäologischen Frühling“ im Osten Englands, zur Pompej-Ausstellung im Landesmuseum Halle oder gen arktisches Norwegen. Wer sich für das Segment „Abenteuer Archäologie“ entscheidet, darf tatkräftig mitgraben. Die Kleingruppen der Wiener ARGE Archäologie werden von hoch qualifizierten Menschen betreut und nehmen an archäologischen Ausgrabungen teil. Ergänzend dazu stehen Forscher für Gespräche zur Verfügung. Außerdem kann ein halbtägiges Praxismodul mit dem Titel „Experimentelle Archäologie“ in Anspruch genommen werden.

Im Rahmen der Reise kann man beispielsweise die Ausgrabung der Basilika von Virunum in Kärnten besuchen. Das frühchristliche Bauwerk aus dem vierten Jahrhundert wird seit 2006 wissenschaftlich untersucht. Dort erfahren die Besucher durch Vorträge etwas über die Kultur und Geschichte des Grabungsortes, Keramik- und Vermessungskunde sowie Grabungsmethodik. „Abenteuer Archäologie“ kann an Terminen im Zeitraum von Juni bis September 2012 gebucht werden. Zu den weiteren Zielen gehören die Burg der Aribonen in Schwanberg, die norische Villa rustica in Neumarkt, eine Nekropole der Daunier in Ascoli Satriano (Italien) oder die Villa eines römischen Patriziers in Silves (Portugal).

Einen Kommentar schreiben