Willkommen auf Aktuelle-Reisenews.de, dem Blog für Urlaub & Reisen

Frankreich bleibt bei ausländischen Übernachtungen Spitze

Frankreich war auch im abgelaufenen Jahr 2010 der Spitzenreiter bei ausländischen Übernachtungen. Bei den Übernachtungszahlen der fünf wichtigsten Quellmärkte konnte eine positive Bilanz gezogen werden. Dies berichtet Atout France, die französische Zentrale für Tourismus, in einer Pressemitteilung.

Zu den fünf wichtigsten Quellmärkten in Europa zählen Großbritannien, Deutschland, Belgien, die Niederlande und Italien. Nun wurden die Übernachtungszahlen dieser Märkte vorgelegt: sie belaufen sich laut TNS Sofres für Atout France auf insgesamt 166 Millionen. Bei den französischen Touristikern ist die Freude dementsprechend groß: die Gesamtzahl ausländischer Übernachtungen für das vergangene Jahr wird voraussichtlich jedoch erst im späten Frühjahr zur Verfügung stehen. „Diese ausländische Klientel generiert etwa zwei Drittel unserer gesamten Übernachtungen im Incoming. Wenn wir das fehlende Drittel der noch ausstehenden Quellmärkte hinzurechnen, liegen wir mit beinahe 249 Millionen ausländischer Übernachtungen erneut auf der Spitzenposition im internationalen Vergleich“, so Fabienne Javault, Direktorin von Atout France in Deutschland.

„Frankreich ist und bleibt das meist besuchte Reiseland weltweit. Und auch für die Deutschen sind wir nach wie vor ein attraktives Ziel.“ Die Übernachtungszahlen der deutschen Touristen sind 2010 im Vergleich zum Vorjahr um 7,38 Prozent auf rund 47,8 Millionen Übernachtungen angestiegen. Für Frankreich ist Deutschland in puncto Übernachtungen damit der wichtigste Quellmarkt.

Tags: ,

Einen Kommentar schreiben